BSG ODAIT I bleibt dran, BSG Volksbank verliert überraschend

Die BSG ODAIT I ist weiterhin im Meisterschaftsrennen nach einem Sieg über die BSG CSM, die BSG Volksbank verabschiedet sich nach einer Heimniederlage gegen die BSG Holzwurm II davon.

BSG Volksbank – BSG Holzwurm II 1731 : 1762

Die BSG Volksbank verabschiedet sich mit diesem Spiel entgültig aus dem Meisterschaftsrennen. Gegen entfesselt aufspielende Holzwürmer wurde ein Sieg vergeben. Schon früh stellten die Gäste die Weichen. Petra Selder (465) schlug im Auftaktmatch Harry Osswald (417) bereits deutlich. Philipp Neher (441) erwischte an diesem Tage einen Glanztag und schlug Hermann Schaich (413). Damit führten die Gäste bereits schon mit 76 Holz. Wilfried Hepp (467) brachte den Gastgeber im Spiel gegen Renate Beresin (438) wieder heran. Auch Werner Kalbrecht (434) konnte seinen gegenspieler Werner Träger (418) schlagen, jedoch fehlten den Volksbänklern am Schluss 32 Holz zum Sieg.

BSG ODAIT I – BSG CSM 1713 : 1616

Die BSG ODAIT I behält weiterhin die Chance auf eine Titelverteidigung. Im Spiel gegen die BSG CSM landeten sie einen ungefährdeten Sieg. Werner Lehnert (423) behielt im Spiel gegen Eugen Haar (400) die Oberhand und brachte den Gastgeber in Führung. Sebastian Pohl (427) baute diese gegen Hans-Peter Raab (354) entscheident aus. Zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 96 Holz. Nico Tonnicchi (451) und Stergios Margaritidis (456) lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe ebenso wie Michael Kremmeter (412) und Roland Kroner (406). Damit hält die BSG ODAIT I die Hoffnung aufrecht auf eine Titelverteidigung.

Print Friendly, PDF & Email