Meisterschaftsentscheidung vertagt, Kellerduell geht an BSG Merkle

Die Entscheidung über die Meisterschaft in der Kegelliga ist vertagt, überraschend verlor der bislang ungeschlagene Tabellenführer BSG Holzwurm das Spitzenspiel gegen die BSG ODAIT I. Die BSG Merkle landete bei der BSG ODAIT II einen Auswärtssieg.

BSG Holzwurm I – BSG ODAIT I  1660 : 1769

Die BSG ODAIT I wahrte mit dem Sieg beim Tabellenführer BSG Holzwurm die letzte Chance auf die Titelverteidigung. Klaus Fuchs (487) dominierte das Auftaktspiel gegen Franco D‘ Aiuto (377) klar und sorgte für eine beruhigende Führung der Gäste. Mansour Archangee (429) konnte nur wenige Holz gegen Sebastian Pohl (400) gut machen. Marcus Kroner (424) gelang es danach nicht Nico Tonnicchi (446) zu besiegen und damit stand die Türe zum Sieg der Gäste deutlich auf. Karl Forstenhauser (430) unterlag dann noch Michael Kremmeter (436) und damit hatten die Gäste nicht nur die zwei Punkte mitgenommen, sondern auch den direkten Vergleich beider Mannschaften gewonnen. Das heißt nun für die BSG Holzwurm I im letzten Spiel gegen die BSG CSM zumindest einen Punkt zu holen um die Meisterschaft einzufahren, ansonsten wird sie im letzten Spiel noch vom Altmeister abgefangen.

BSG ODAIT II – BSG Merkle 1562 : 1612

Im vorletzten Spiel gelang der BSG Merkle wieder einmal ein doppelter Punktgewinn. Stefan Karolyi (397) unterlag im Eingangsmatch gegen Sabrina Erseg (414) und somit gingen die Gäste bereits in Führung. Inge Bawidamann (421) baute diese gegen Claudio und Giovanni Tonnicchi (375) weiter aus. Somit führten die Gäste zur Halbzeit mit 63 Holz. Nachdem Giovanni Tonnicchi (393) gegen Rosi Rodi (416) ebenfalls verlor, nahm der Gästesieg Formen an. Am Schluss siegte zwar Ömer Ruhoglu (397) gegen Centa Erseg (361) doch die Gäste nahmen die Punkte mit.

Print Friendly, PDF & Email